Einladung zum Jahresauftakt am 12. Januar 2018

Kreisdelegiertenversammlung mit Neuwahlen

Die Wahlen auf Kreisebene brachten folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzende Renate Ixmeier

4 stv. Vorsitzenden: Karin Kerschbaum, NEA  Gertraud Oesterer, UFF   Hildegard Schuhmann-Knöss, Emskirchen, Helga Strauß BW

Schatzmeisterin: Bianca Hümmer

Schriftführerin: Christine Probst

 

Herzlichen Dank für das Vertrauen der Delegierten und herzlichen Dank allen, die sich für ein Amt und die damit verbundene Aufgabe und Arbeit zur Verfügung stellen

 

Julia Klöckner kommt

Herzliche Einladung zum Jahresauftakt der FU

Fahrt nach Flossenbürg

Download
Flossenbürg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.4 KB

Vortrag mit Peter Bauch HSS

Herzliche Einladung - 28.7.16  HSS  Brexit

Kreisdelegiertenversammlung 2016 mit der neuen Bezirksvorsitzenden Cornelia Griesbeck

Ehrungsabend und anschließender Vortrag der HSS zum Thema islamischer Staat in Uffenheim

Betriebsbesichtigung bei der Fa. Rauch Spanplatten in Markt Bibart

Kreisdelegiertenversammlung mit Neuwahlen und Monika Hohlmeier als Gastrednerin 2015

Kreisdelegiertenversammlung mit der freien Hebamme Johanna Huber

Unterschriftenaktion zur dauerhaften Einführung der Sommerzeit

 

Pressemitteilung                                                                  07.04.14

 

Bei der Sitzung der Kreisvorstandschaft beschloss die Frauenunion im Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim, dass sie die Initiative der CSU-Oberbayern, zur dauerhaften Einführung einer ganzjährigen Sommerzeit unterstützen wird.

Wie die Kreisvorsitzende Renate Ixmeier mitteilte, wolle man im Landkreis ebenfalls Unterschriften sammeln, um der Aktion zu einem Erfolg zu verhelfen.

Die Unterschriftenlisten liegen den Ortsverbänden in den nächsten Tagen vor oder können direkt im Internet heruntergeladen werden.

 

Die CSU Oberbayern sammelt Unterschriften im Rahmen der Aktion „Ja zur ganzjährigen Sommerzeit“.  Dies kündigten CSU-Bezirksvorsitzende und Bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und CSU-Europaabgeordnete Dr. Angelika Niebler an: „Die Zeitumstellung zweimal im Jahr nervt. Sie wird von den Bürgern mehrheitlich als lästig empfunden. Ich weiß nicht, warum wir an einer Regelung festhalten, die keine Vorteile hat, sondern nur Nachteile bringt“, so Ilse Aigner. „Deshalb kämpfen wir dafür, dass wir ganzjährig bei der Sommerzeit bleiben und auf das Umstellen der Uhren künftig verzichten. Ein Ja zur ganzjährigen Sommerzeit muss in Brüssel auf die Tagesordnung!“, ergänzte Dr. Angelika Niebler.

 

1. Schritt Unterschriftenaktion

Für die ganzjährige Beibehaltung der Sommerzeit muss in Brüssel die Richtlinie 2000/84/EG geändert werden.  „Mit der Unterschriftenaktion wollen wir die ersten Stimmen sammeln, um ein europaweites Bürgerbegehren zu starten“, betonten Aigner und Niebler. Die Gründe für die dauerhafte Sommerzeit liegen auf der Hand. Neben dem Wegfall des technischen Aufwands, dass zwei Mal im Jahr alle Uhren umgestellt werden müssen, bräuchten Unternehmen und Einrichtungen mit nächtlichem Fahr- und Schichtbetrieb keine eigenen Dienstpläne mehr. Diese haben bisher zusätzliche Kosten produziert, da der Dienst oder die Ruhephasen jeweils eine Stunde länger oder kürzer sind. Negative Auswirkungen durch die Zeitumstellung sind des Weiteren bei Klein- und Schulkindern sowie in der Landwirtschaft zu beobachten. Mensch und Tier benötigen ein bis zwei Wochen, um sich an einen geänderten Tagesrhythmus zu gewöhnen.

 „Wir sind gegen einen politisch verordneten „Mini-Jetlag“. Die ursprünglich bei der Einführung anvisierte Einsparung von Energie hat sich zudem auch nicht bewahrheitet“, so Aigner und Niebler.

 

2. Schritt: Europäische Bürgerinitiative

 In einem zweiten Schritt plant die CSU Oberbayern mit Partnern in ganz Europa eine „Europäische Bürgerinitiative“, um europaweit Unterstützerinnen und Unterstützer für das Anliegen zu gewinnen. Dazu müssen unter anderem in sieben verschiedenen Ländern insgesamt 1 Million Unterschriften gesammelt werden. „Wir wissen, was wir erreichen wollen und werden mit großer Anstrengung für unser gemeinsames Ziel kämpfen“, betonte Angelika Niebler.

 

Download
Unterschriftenliste zur dauerhaften Einführung der Sommerzeit
Ja zur Sommerzeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 641.1 KB