Hier bin ich für Sie als Kreisbäuerin aktiv und tätig

vergangene Aktionen finden Sie in der Galerie - Bilder aus den Jahren

Aktuelles aus unserer Geschäftsstelle - bitten den Linke kopieren und einfügen

https://www.bayerischerbauernverband.de/kreisverband/neustadtaisch-bad-windsheim

Consumenta 2022

Herzlichen Dank allen Helferinnen beim Landfrauencafe anlässlich der diesjährigen Consumenta. Und natürlich SM Melanie Huml für Ihren Besuch bei uns

aktuelles Kochvideo

Kreisbäuerin und Ernährungsfachfrau Renate Ixmeier zeigt, wie leicht es ist, regional und abwechslungsreich zu kochen. Die Videoreihe „herzgesunde Ernährung“ ist im Rahmen des Projekts Mehr er-Leben entstanden. Pro Monat wird ein Video veröffentlicht. Im ersten Video bereitet Kreisbäuerin Renate Ixmeier ein Gericht aus grünen Bohnen und Matjes zu. Das Rezept zum nachkochen finden Sie unter nea-wis.de/ratgeber/rezepte-zur-herzgesunden-ernaehrung/ Wir freuen uns, wenn Sie das Video liken und teilen.

Download
Gemüsecurry.docx
Microsoft Word Dokument 14.3 KB

Unser neues REWE Video ist online

Download
Karpfen auf Gemüsebett mit Petersilienka
Adobe Acrobat Dokument 112.6 KB

Aktuelle Präsenzangebote - Neuwahlen im Verband

Die Neuwahlen im Verband brachten folgendes Ergebnis

von links

Beirätin Michaela Wüst, Lenkersheim

Beirätin Bianca Jaeckel, Buchbach

Beirätin Nadja Köstner, Unterlaimbach

Kreisbäuerin Renate Ixmeier, Oberlaimbach

Beirätin Petra Trabert, Gollhofen

Stellvertretende Kreisbäuerin Miriam Weghorn, Oberfemach

Beirätin Angela Ullrich, Kirchrimbach

kooptiertes Mitglied Matthias Hofmann, Obersteinbach

Beirat Martin Gundel, Markt Nordheim

Beirat Peter Hügelschäfer, Schnodsenbach

Stellvertr.  Kreisobmann Johannes Buchner, Oberlaimbach

Kreisobmann Jürgen Dierauff, Herbolzheim

Beirat Florian Humann, Siedelbach

kooptiertes Mitglied Tristan Billmann, Gunzendorf

Beirat Thorsten Schmidt, Simmershofen

Programm für die Landsenioren im Landkreis

 

 Termin:  Mittwoch, 2. November 2022 13.30 Uhr

 Thema:  Richtig trinken im Alter

 Referent:  Renate Ixmeier in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Generation 55plus

 VA-Ort:  Ipsheim, Gasthaus „Goldener Hirsch“

 

 

Termin:  Mittwoch, 7. Dezember 2022 13.30 Uhr

 Thema:  Mundartlesung mit heiter / besinnlichen Texten

   „Advent, Advent, der Kranz der brennt“

 Referent:  Hans Meyer, Scheinfeld

 VA-Ort:  Sugenheim, Landgasthof „Ehegrund

Unser aktueller Rundbrief

Download
Rund-Info Nr. 2 2022(2).doc
Microsoft Word Dokument 5.7 MB

Unser Themenkatalog 2022/2023

Der Themenkatalog wird derzeit erarbeitet

Bitte beachten Sie die pandemiebedingten Voraussetzungen, um Veranstaltungen durchzuführen

 

Aktuelle Online-Angebote

Wir sind froh, dass unser Online Angebot momentan Pause hat und wir wieder Veranstaltungen in Präsenz anbieten können

Aktuelle Workshops

#GrüneKreuze

Grüne Kreuze
Überall in Deutschland finden Sie derzeit grüne Kreuze in den Feldern. Was sollen diese bedeuten?
Am 4. September 2019 hat das Bundesministerium für Landwirtschaft gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium ein sogenanntes Agrarpaket verabschiedet.
Seitdem geht in vielen landwirtschaftlichen Betrieben die Angst um, dass damit jegliche Produktion auf dem Acker und im Stall erschwert und in Einzelfällen nahezu unmöglich gemacht wird. Die Maßnahmen greifen massiv in die Eigentumswerte von uns Landwirten ein. Einzelne Flächen werden wertlos und können nicht mehr der für die Nahrungsmittelproduktion genutzt werden. Die Folge: Lebensmittel werden aus dem Ausland importiert, ohne Rücksicht darauf, wie sie dort erzeugt wurden. Das kann nicht im Sinne des Verbrauchers sein.
Die zahlreichen Verbote führen dazu, dass die Erträge sinken. Die Versorgung der heimischen Bevölkerung mit regionalen Produkten ist gefährdet. Auch das widerspricht dem Wunsch des Verbrauchers. Zunehmend versuchen traditionelle Landwirte, dieser Entwicklung durch Umstellung auf biologische Landwirtschaft zu begegnen. Dies führt durch ein zunehmendes Überangebot auch in diesem Markt zu einem gewaltigen Preisdruck.
Eine Gruppe von unabhängigen, engagierten Landwirten möchte mit dem Aufstellen der grünen Kreuze auf das jetzt massiv einsetzende Höfe-Sterben (vor allem kleine und mittlere bäuerliche Familienbetriebe) aufmerksam machen.
Wir stellen keine Forderungen. Die grünen Kreuze sollen als Mahnung an die Gesellschaft verstanden werden, sich dem Wert der heimischen Landwirtschaft bewusst zu werden.
Noch ist Zeit zu handeln, weil die Beschlüsse noch den Bundestag passieren müssen. Sprechen Sie Ihren regionalen Abgeordneten an. Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Ihr Bauer aus der Nachbarschaft

Download
Anlage_Stricken für Frühchen und Sternen
Adobe Acrobat Dokument 44.5 KB