Saalspende vom Landfrauentag 2018 - für die Notfallseelsorger

Saalspende vom Landfrauentag 2017 an die Koki - Frühe Hilfen im Landkreis

Für die KOKI im Landkreis für die Zwergenbude: Bei einem Frühstück für Eltern und Kinder können Spezialisten getroffen werden und ganz ungezwungen zu Problemen befragt werden. Hiermit soll die Hemmschwelle, nämlich bei Auffälligkeiten gleich einen Arzt aufsuchen zu müssen, heruntergeschraubt und den Kindern kann, wenn nötig, schnell und effizient geholfen werden

Dank an alle Spender

Spendenübergabe des Erlöses anlässlich des Frankenbrunnen Brunnenfestes an die Schule im Aischgrund Bad Windsheim 2017

Übergabe an Frau Kloha von Sternenkinder 2017

Übergabe der Stricksachen an die Kinderklinik Fürth 2017

Wir haben einen ganzen Schwung der Stricksachen nach Fürth in die Kinderklinik gebracht

Frau Haselmann vom Förderverein, Frau Roggatz Stationsleitung, Miriam Weghorn, Petra Vicedom und der Leiter der Kinderklinik Herr Professor Dr. med. Jens Klinge

Die Station P1, auf der die Kinderintensivstation ist, hat sich riesig gefreut

Herzlicher Dank nochmal an alle fleißigen Strickerinnen - es darf auch noch weiter gearbeitet werden - Bedarf ist immer

Arche Noah Schule Bad Windsheim 2017

Spende an den Betriebshelferausschuss im Landkreis 2016

unsere am Landfrauentag gesammelte Spende wurde von Landrat Helmut Weiß spontan auf 2.000 Euro aufgestockt - herzlichen Dank dafür

Spendenübergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder in Erlangen 2015

Am Landfrauentag kamen 1300,-- Euro Spenden für die Elterninitiative krebskranker Kinder in Erlangen zusammen.

Wir haben das Geld je zur Hälfte für die Aktion "Geschwisterfreizeit" und "Herzenswünsche" gespendet.

Frau Roderus hat uns nach Erlangen eingeladen, damit wir uns das Projekt näher anschauen konnten.

In der Onkologie in unmittelbarer Nähe werden die kleinen Patienten behandelt. Problematisch ist, dass ab einem bestimmten Alter die Krankenkassen nicht mehr dafür aufkommen, dass die Eltern bei ihren Kindern verweilen können. Hier ist die Elterninitiative der wichtigste Ansprechpartner. In zwei kleinen Häusern in unmittelbarer Nähe des Klinikums können die Mütter wohnen, während die Kinder hier in Erlangen behandelt werden. Das kann auch schon mal 13 Wochen dauern. Hierfür wird der größte Teil des Geldes verwendet. Ein anderer Teil geht an bestimmte Projekte, die den Kindern, Familien oder Geschwistern helfen sollen, die schwere Zeit gut zu überstehen.

Wir waren heute tief berührt von der mentalen Stärke, die Frau Roderus ausgestrahlt hat und von der Arbeit, die die Initiative leistet.

Wir waren einhellig der Meinung, dass die Spenden der Landfrauen hier sehr gut gebraucht werden können und wir gerne wieder einmal helfen wollen.

Danke nochmal an alle, die am Landfrauentag gespendet haben.

Frau Leonie Roderus nimmt unsere Spende entgegen
Frau Leonie Roderus nimmt unsere Spende entgegen

Einweihung der Orgel in der Bestelmeyer-Kapelle im Waldheim 2014

Einweihung einer neuen digitalen Orgel in der Bestelmeyer-Kapelle am Waldheim in Obernzenn. Die Andacht , geleitet von Pfarrer Lunkenheimer (Diakonie Neuendettelsau) wurde von Kantor Querbach musikalisch begleitet. Konzertante Einlagen von Matthias Querbach (Orgel) und Udo Scheuerpflug (Gesang) erfüllten die kleine Kapelle mit besonderen Klängen.
Finanziert wurde die neue Orgel zum großen Teil aus Spenden der Landfrauen im Landkreis. Christa Götz war die Initiatorin und konnte sich jetzt mit ihrer Nachfolgerin im Amt, Kreisbäuerin Renate Ixmeier, vom sinnvollen Einsatz der Spendenmittel überzeugen.
Text von Hartmut Assel, Quelle Facebook

Einweihung neue MR-Geschäftsstelle 2014

Anlässlich der Einweihung der neuen MR-Geschäftsstelle in Markt Bibart wurde die Kollekte des Festgottesdienstes an den bäuerlichen Hilfsdienst überreicht. Ich durfte 400,-- Euro in Empfang nehmen.

Vielen Dank an Dekan i.R. Heinz Haag und Gerhard Haag, Vorsitzender des MR Franken Mitte, dass sie uns die Kollekte zugedacht haben

Spenden vom Landfrauentag

Am Landrauentag konnten wir 1300,-- Euro Spenden einsammeln. Diese haben wir an die Elterninitiative krebskranker Kinder in Erlangen übergeben. Vielen Dank für Eure Großzügikeit.

(Auf Aktuelles mehr Bilder dazu)

Spende vom Ring junger Landfrauen

Claudia Freitag, Vorsitzende vom Ring junger Landfrauen, hat mir heute anlässlich der Weihnachtsfeier einen Scheck über 500,-- Euro für den bäuerlichen Hilfsdienst übergeben.
Das Geld wurde von den Frauen nach dem diejährigen Erntedankumzug in Bad Windsheim mit Kaffee- und Kuchenverkauf erwirtschaftet.
Mein Dank gilt allen Helferinnen und Spenderinnen, die durch ihre Arbeitskraft diese Spende ermöglicht haben.
Die Spende wird den Hochwasseropfern in Niederbayern zugute kommen.
Nochmals HERZLICHEN DANK

Spendenübergabe Külsheim

Die Nahwärmegsellschaft Külsheim übergab mir einen Scheck über Euro 800,-- für den bäuerlichen Hilfsdienst für die Ofper des Hochwassers. Das Geld kam bei Ihrer Einweihungsfeier zusammen. Die Gesellschaft hatte sich spontan entschlossen, die Erlöse aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen an Bauernfamilien in Not zu spenden.

Vielen Dank dafür

 

das Bild zeigt von links nach rechts: Martin Schmidt, Stefan Volkamer, Oskar Appold --> alle drei sind die Geschäftsführer der Nahwärme GbR, Renate Ixmeier, Günther Lindner und Silke Städler.

Dank an Franken Brunnen

Stefan Beyer, Geschäftsführer von Franken Brunnen, hat sich bereits an der Kirchweih in NEA sofort bereit erklärt, Hilfsgüter für den BBV kostenlos nach Niederbayern zu transportieren.

Nach Gesprächen mit Maria Biermeier, der Bezirksbäuerin von Niederbayern, stellte sich aber sehr schnell heraus, dass Sachspenden momentan nicht der richtige Weg sind. Es weiß noch keiner genau, was gebraucht wird und die Sachspenden stapeln sich und es fehlt die Übersicht. Die Frage war nun, ob Franken Brunnen wohl bereit wäre, Wasser zu spenden - da in einigen Dörfern noch immer keine ordenltiche Wasserversorgung wiederhergestellt werden konnte und auch die Helfer zu Trinken bräuchten.

Innerhalb kürzester Zeit erklärte sich Stefan Beyer bereit, an den bäuerlichen Hilfsdienst Wasser zu liefern. So lieferten sie am Freitag, 21.06.  knapp 9.000  1,5 l  Flaschen feinstes mittelfränkisches Wasser an die BBV Geschäftsstelle in Deggendorf. Von dort wird die weitere Verteilung übernommen.

Bezirksbäuerin Christine Reitelshöfer und ich übergaben gestern zum Dank unseren BBV Ehrenteller und ein Gutscheinheft für kostenlosen Kaffee und Kuchen während der Consumenta aus dem Landfrauencafe für die Mitarbeiter von Franken Brunnen, die dort tätig sind

Wir bedanken uns ganz herzlich für diese schnelle, unbürokratische Hilfe.